Master Wirtschaftsinformatik

ALM - Allgemeine Leistungsmessung

 


Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München (im folgenden kurz SPO) verlangt als ein Qualifikationsmerkmal für die Zulassung zum Master den "Nachweis über dem Durchschnitt liegender Fähigkeiten zum analytischen und strukturierten Denken" (§ 3 (1) Nr. 2 SPO).



Bei einer geplanten Bewerbung für den Studiengang empfiehlt es sich, sich dem in § 3 (1) Nr. 2 SPO explizit genannten Test vorrangig und frühzeitig zu stellen. Dieser Test hat im Bewerbungsverfahren für den Master Wirtschaftsinformatik eine Gültigkeit von mindestens zwei Jahren. Das Testergebnis ermöglicht zudem die Einordnung der persönlichen Leistungsfähigkeit in einen internationalen Kontext und kann ggf. auch zur Vorlage bei anderen Institutionen als der Hochschule München verwendet werden.



Gelegentlich bietet der Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik den Test "ALM - Allgemeine Leistungsmessung" (im folgenden kurz ALM-Test) an, mit dem dieser Nachweis erbracht werden kann. D. h., die Prüfungskommission für den Master Wirtschaftsinformatik erkennt den ALM-Test als gleichwertiges Testverfahren an (§ 3 (2) SPO). Ob und in welcher Form der ALM-Test erneut angeboten wird, steht zurzeit nicht fest. Alle momentan zur Verfügung stehenden Informationen zum ALM-Test sind auf dieser Webseite vorhanden.



Studiengang Master Wirtschaftsinformatik