Studium mit vertiefter Praxis / I.C.S.-Modell

Informatik (Bachelor of Science)

Hochschule Dual

Studieninhalt

Der zunehmende Einfluss der Informationstechnologie in allen Bereichen der Wirtschaft erfordert immer mehr hochqualifizierte Informatiker. Der Bachelorstudiengang Informatik vermittelt eine umfassende Ausbildung auf allen wichtigen Gebieten der Informatik. Parallel zu den Lehrveranstaltungen wenden die Studierenden ihr Wissen in Übungen und Projekten an und sammeln bereits im Studium wichtige praktische Erfahrungen. Berufsfelder von Informatikern sind Konstruktion und Einsatz von Rechnern (Hard- wie Software), Systemanalyse und Strukturierung von Problemlösungen Entwicklung und Programmerstellung, Vertrieb, Beratung und Wartung , Administration, Schulung und Lehre.


Organisation und Form nach dem I.C.S.-Modell

Ein Studium nach dem I.C.S.-Modell entspricht inhaltlich dem regulären Studium an der Hochschule. Allerdings sind die Förderzeiten (Vertrag zwischen Firma und StudentIn) flexibel und kürzer als die gesamte Studiendauer und konzentrieren sich auf die 2. Hälfte des Studiums. Der Praxisanteil wiederum ist dabei überproportional hoch (50-70%). Die inhaltliche Vertiefung im Hauptstudiums erfolgt in Absprache zwischen StudentIn und Unternehmen. Alle notwendigen Details regelt ein Fördervertrag zwischen StudentIn und Firma. Die Höhe der monatlichen Vergütung für den/die Studenten/in entspricht i.d.R. dem Entgelt für Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr (Euro 750,- - 850,-).


Besonderheiten des I.C.S.-Modells: Als Bewerber für die Förderverträge werden von der Hochschule ausschließlich überdurchschnittliche und leistungsstarke StudentInnen empfohlen, die mindestens die ersten 3 Semester ihres Studiums erfolgreich absolviert haben. Der I.C.S. (Förderverein International Co-operative Studies) fungiert im Modell als zentrale Kontaktstelle und übernimmt die gesamte Koordination und Betreuung der Unternehmen und StudentIn. Er organisiert ferner die Auswahl- und Bewerbungsverfahren, die jedes Semester für StudentInnen mit unterschiedlichem Studienfortschritt stattfinden.


Zugangsvoraussetzungen

1. Abitur, Fachhochschulreife, Meisterprüfung (oder der Meisterprüfung gleichgestellte berufliche Fortbildungsprüfung), Fachgebundener Zugang für besonders qualifizierte Berufstätige


2. Für das Fördermodell: Fördervertrag mit einem Partnerunternehmen


Bewerberempfehlung durch die Hochschule:


besonders leistungsstarke Studierende


Dauer

  • Förderdauer und Studiendauer sind nicht identisch, max. Förderdauer 3 Semester
  • Förderdauer bis zum Studienende = 3 Semester davon betriebliche Praxis = bis zu 9,5 Monate (inkl. Praxissemester, zzgl. Abschlussarbeit)
  • Theoriesemester im Förderzeitraum sind 2 enthalten


Studienablauf

Zeit Studium HochschuleBetriebl. PraxisAuswahl
Förderbeginn/-dauer
1.-3- Halbjahr1.-3 Studiensemester
4. Halbjahr
(15.03.-30.09.)
4. Studiensemester
vorlesungsfreie Zeit


Praxis 2 Monate
Auswahlverfahren
Start mit Förderdauer:
3 Semester
5. Halbjahr
(01.10.-14.03.)
5. Praxissemester
vorlesungsfreie Zeit
Praxis 4,5 Monate
Praxis 1 Monat
6. Halbjahr
(15.03.-30.09.)
6. Studiensemester
vorlesungsfreie Zeit


Praxis 2 Monate
alternat. Auswahlverf.
Start mit Förderdauer:
1 Semester
7. Halbjahr
(01.10.-14.03.)
7. Studiensemester

Bachelorarbeit

Studienabschluss

BACHELOR OF SCIENCE

I.C.S. Fördermodell

Infos zum I.C.S. Fördermodell >

Ansprechpartner

I.C.S. e.V.
Herr Thomas Schauer

Tel.: +49(0)911 - 37 65 00-104
EMail: info@ics-ev.de
Web: www.ics-ev.de

Ansprechpartner Fakultät

Prof. Dr. Jochen Hertle
Raum: R 2.036

Tel.: 089 1265-3710
Fax: 089 1265-3780

Profil >