AFS – Server / Benutzerinformationen

1. AFS unter Linux

Beim Login auf den Linux-Rechnern sind Sie automatisch mit dem AFS-Server verbunden. Es sind keine weiteren Schritte erforderlich. Bei Überschreitung des zugeteilten Plattenplatzes funktioniert der Login mit der grafischen Oberfläche nicht mehr. In diesem Fall melden Sie sich bitte an der Textkonsole an (gleichzeitiges Drücken von CTRL+ALT+F1). Anschließend müssen Sie Dateien löschen um wieder Plattenplatz zu erhalten. (Hinweis: belegten Plattenplatz ermitteln Sie mit dem Kommando fs lq . ). Nachdem Sie genügend Platz geschaffen haben, melden Sie sich ab und schalten zurück auf das grafische Loginfenster (ALT+F7).


2. AFS unter Windows XP

Nach dem Anmelden an der Windowsdomäne sehen Sie unten in der Systemleiste folgendes Symbol



Durch Anklicken des Symbols erscheint das AFS-Client-Fenster auf dem Bildschirm










Als nächsten Schritt sollten Sie den Reiter Drive Letters anklicken und ggfs. vorhandene „Häkchen“ bei den Laufwerken U: und Z: entfernen






Danach holen Sie sich ein Token (Zugangsberechtigung zur AFS-Zelle) durch Klicken auf den Reiter Tokens und Obtain New Tokens






Hier melden Sie sich mit Ihrer Linux-Kennung und Password an. Anschliessend fügen Sie bei den Laufwerksbuchstaben die Häkchen wieder ein. Sie finden jetzt Ihr Homeverzeichnis als Laufwerk U: und die gesamte AFS-Zelle als Laufwerk Z: auf dem Arbeitsplatz.




TIPP: Bevor Sie sich bei Windows abmelden sollten Sie unbedingt die Laufwerke wieder trennen (über den AFS-Client / Drive Letters) und Ihr Token löschen (Discard Token). Sollten Sie einmal das Trennen vergessen haben, so kommt es u.U. beim nächsten Zugriff auf diese Laufwerke zu einer Fehlermeldung (Laufwerk bereits verbunden). In diesem Fall ist es ausreichend die Häkchen im AFS-Client bei den Laufwerken U: und Z: zu entfernen und anschließend wieder einzufügen.



3. Benutzung von AFS (Rechtevergabe, Password ändern, etc .)

Die ausführliche Dokumentation zu AFS finden Sie auf dem AFS-Server unter



Linux : /afs/cs/share/afsdocu/html/index.html


Windows : Z:\cs\share\afsdocu\html\index.htm


4 AFS Zugriff von Außen

Von außen können Sie auf die Daten in der AFS Verzeichnissen auf zwei Arten zugreifen


  • mittels eines AFS Clients
    Wenn Sie unter Linux oder Windows einen AFS Client installieren (openafs.org), können Sie zur Zelle cs.fhm.edu eine Verbindung aufbauen und sich mit ihrer ifw-Kennung und dem zugehörigen Passwort anmelden. Danach haben Sie Zugriff auf die Verzeichnisse, für die Sie entsprechenden Rechte haben.

  • durch einen VPN Tunnel auf die Maschine 10.28.1.23 per scp
    Bauen Sie einen VPN Tunnel mit einen '#' Zeichen vor ihrer rz.fhm-Kennung auf.
    Starten Sie Winscp, bzw. benutzen Sie einen grafischen Linux SCP Client.
    Verbinden Sie sich mit der Maschine 10.28.1.23. Als username dient ihre ifw-Kennung und das zugehörige Passwort. Nach erfolgreichen Einloggen werden Sie mit ihrem Homeverzeichnis /cs.fhm.edu/user/<username> verbunden. Nun können Sie Dateien und Verzeichnisse zwischen ihrem lokalen Rechner und dem AFS Verzeichnis hin und her kopieren, bzw. verschieben.


Anprechpartner

Stefan Hergeth
Raum: R 1.010

Tel.: 089 1265-3722
Fax: 089 1265-3780

Profil >